Qualifizierungsprogamm als Co-Therapeut/in

 

Die modernen technischen Möglichkeiten der Telemedizin bieten weitreichende Chancen, um die Gesundheits-versorgung von erkrankten Personen und pflegenden Angehörigen nachhaltig zu verbessern.  Der Qualifizierungskurs vermittelt die notwendigen Kenntnisse, um als Co-Therapeut/in arbeiten zu können. Mithilfe moderner Computerprogramme unterstützen Sie eine Aktivierungsprogramm auf Basis der kognitiven Stimulationstherapie vor Ort.

 

Die kognitive Stimulationstherapie ist ein erfolgreiches Konzept für Menschen mit Demenz, deren Wirkung in vielen inter-nationalen wissenschaftlichen Studien bewiesen wurde. Im Jahr 2016 wurde diese Therapieform auch in Deutschland in die S3-Leitlinie Demenzen aufgenommen.

 

 

 

Der Qualifizierungskurs verfolgt das Ziel, das bürgerliche Engagement im Rahmen der Nachbarschaftshilfe zu fördern, damit möglichst viele Personen von den neuen Möglichkeiten profitieren können.

 

Der Kurs richtet sich an alle engagierten Personen. Grundkenntnisse sind nicht erforderlich.

 

Da die Ausbildung als Webkonferenz durchgeführt wird, ist ein internetfähiges Gerät (PC, Laptop, Smartphone) notwendig. Wünschenswert ist zusätzlich ein Headset.

 

Umfang und Inhalte:

 

1.Pflegekurs Telemedizin (10 UE) - Webkonferenz -

2.virtuelle kognitive Stimulationstherapie (vKST) (2 UE) – Webkonferenz -

3. Hören, Hörgeräte & Audiotherapie (6 UE) - Webkonferenz -

3.Edumentia–Kurs (24 UE) - E-Learning -

4.Notfallmanagement in der Pflege - (E-Learning) -

 

Gesamtdauer: 50 Unterrichtseinheiten (UE)

 

 

Termine:

 

Die Webseminare finden monatlich fortlaufend statt:

4 x dienstags von 18:30 – 20:00 Uhr

Ein Samstag von 10:00 – 20:00 Uhr

Dauer insgesamt: 4 Wochen

Die Teilnahme ist kostenlos.

 

Bitte senden Sie hierzu eine E-Mail an:

 

Erol Öztürk (M.Sc.)

erol.oeztuerk@tmz-hamm.de

 

Flyer:  Hier geht es zum Flyer

 

Druckversion | Sitemap
Telemedizinzentrum Hamm