Gamification

 

Als Gamification bezeichnet man die Anwendung spieltypischer Elemente und Prozesse in spielfremdem Kontext. Zu diesen spieltypischen Elementen gehören im Wesentlichen Erfahrungspunkte, Highscores, Fortschrittsbalken, Ranglisten und virtuelle Güter oder Auszeichnungen. Die Integration dieser spielerischen Elemente soll vor allem eine Motivationssteigerung erzielen, verstärkt mit den Anwendungen zu interagieren und erwünschte Verhaltensweisen anzunehmen. Insofern soll den Anwendern/Spielern ermöglicht werden, einen spielerischen Zustand zu erreichen und eine Wertschöpfung für den Spieler zu erzielen.

 

Anwendung

 

Das Anwendungsgebiet der Gamification reicht unter anderem von Fitness über Forschung bis hin zur Medizin. So motiviert beispielsweise eine Jogging-App Läufer zu einer unterhaltsamen Flucht vor Untoten. Auch konnten in der Erforschung von komplex gefalteten Proteinen mithilfe des Spiels „Foldit“ im Rahmen eines Crowd-Forschungsprojektes Erfolge erzielt werden.

 

Medizin

 

Der Medizinbereich umfasst zum einen digitale Spiele für den professionellen Bereich der Ärzteschulungen, z. B. um eine Operation zu schulen oder Fachwissen zu vermitteln und zum Anderen adressieren sie den privaten Endnutzer der sie beispielsweise als Ansporn für eine gesündere Lebensweise, Ernährung oder für Rehabilitationszwecke einsetzen kann. Zudem können im Gesundheitsbereich Schulungsmaßnahmen für Patienten eingesetzt werden, welche sich damit Wissen zu ihren Krankheitsbildern und möglichen Therapieoptionen aneignen.

Hier finden Sie uns:

Telemedizinzentrum Hamm

im Gründer- und Technologiezentrum HAMTEC

Münsterstraße 5

59065 Hamm
 

Rufen Sie einfach an unter

+49 (0) 178 7861755

+49 (0) 2381 5487941

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Druckversion Druckversion | Sitemap
Telemedizinzentrum Hamm